JÄGERBERG JENA -
MÜLLKIPPE UND ALTLASTENLANDSCHAFT

Der Jägerberg genannte Höhenzug im Norden Jenas ist seit den 1930er Jahren militärisch genutzt worden. An seinen Hängen und in seinen Wäldern entstanden bis um die Jahrtausendwende dutzende Müllkippen und großflächige Abfallablagerungen. Ihre Überreste sind bis heute dort, tauchen aus dem Laub hervor, und werden nicht in der Umweltpädagogik erwähnt. Obwohl man gerade an ihnen darstellen kann, wie sehr der Mensch seine Abfälle vergisst und sie bald schon nicht mehr wahrnehmen kann.

Am Jägerberg führt die #Saalehorizontale entlang. In Kürze soll am Jägerberg ein neuer Naturschutzstatus verliehen werden, sogar ein "Totalreservat" entstehen. Den Zeitungen werden nur Naturbilder präsentiert, obwohl in unmittelbarer Nähe Mülltonnen, Fahrzeugreste, Betriebsstoffbehälter, Kasernenreste, Müllkippen, Reifen en masse, militärische Überreste und Siedlungsabfälle herumliegen. Eigentlich beginnt Umweltpädagogik doch damit, klar zu machen, wie viel Altlast /Müll /Abfall / Asbest aus 60 Jahren Nutzung dort vorhanden ist.

Eine folgende Auswahl von Luftbildern zeigt das gesamte Areal. Ein Digitales Geländemodell bildet den Berg ohne pflanzlichen Bewuchs ab, und zeigt die Überreste markanter militärischer Bereiche bis heute. Im Seitenverlauf werden mehrere Zonen des mit Altlasten übersäten Berges vorgestellt, dazu kommen ein geschichtlicher Abriss und weitere Infos.

Mit dem Bürgerreadio Offener Kanal Jena - OKJ - waren wir im November auf dem Jägerberg. Hier der Beitrag von Charlott Zerna mit freundlicher Genehmigung zum Nachhören.

 
 

Der Jägerberg in der Region Jena

Luftbild Norden von Jena mit Jägerberg.
Luftbild Norden von Jena mit Jägerberg.

Jena aus der Luft. Rot umrandet die Lage des Gebietes im Raum Jena. Lizenzdaten im Bild.

press to zoom
Der Jägerberg detailliert.
Der Jägerberg detailliert.

So sieht der Jägerberg aus der Luft aus, das Bild ist aber schon älter. In den Folgeartikeln werden viele der sichtbaren Gebäude und ihre Entstehung, soweit recherchiert, erklärt. Lizenzdaten im Bild.

press to zoom
Jägerberg im Digitalen Geländemodell.
Jägerberg im Digitalen Geländemodell.

Das Digitale Geländemodell (DGM) des Saaletals bei Jena, mit der Stadt, kleineren Orten und dem Flussbett der Saale in dem Tal in der Bildmitte. Rot und Gelb hervorgeboben ehemalige militärische Areale - nur am Jägerberg -, sowie Altlasten und Altablagerungen. Es gibt noch zahlreiche andere Gebiete, auch in diesem Kartenausschnitt, die mit Altablagerungen besetzt sind, in den Kampfmittelreste vorkommen können, oder wo Müllkippen vergessen oder unbewusst zuwachsen.

press to zoom
Das DGM ohne hervorgebobene Flächen.
Das DGM ohne hervorgebobene Flächen.

Man erkennt die baulichen Veränderungen im Untergrund. Im Abschnitt zur Geschichte wird dies noch erläutert.

press to zoom
DGM mit weiterer Annäherung.
DGM mit weiterer Annäherung.
press to zoom
Andere Perspektive eines DGM.
Andere Perspektive eines DGM.
press to zoom
 

Übersicht 

Auf den Folgeseiten werden aus drei Bereichen Beispiele der Belastung vorgestellt.

1 Müll und Altablagerung im Wald und am Waldrand.

2 Der Abfallhang im Voigtholz.

3 Der Abfallhang in Richtung Stadt.

4 Die Müllkippe an der Straße.

Dazu kommt eine Übersicht über die Geschichte des Jägerberges, die zum heutigen bestehenden Landschaftsbild führte.

Übersicht zu den vorgestellten Altlasten-/Müll-/Abfallzonen